Das Konzept der Torwartschule
 Modernes Torwarttraining nach den neusten Erkenntnissen. Optimale
 Ausbildung der Torhüter im technischen und taktischen Bereich unter
 der Berücksichtigung der Methodik sowie der Torwartkondition.
 Es wird in einer kleinen Gruppe trainiert. Richtiges Coachen! Sollte
 der Keeper einen Fehler oder etwas nicht so optimal machen, wird
 der Ablauf sofort von mir gestoppt und besprochen. Dann wird
 korrigiert und der Übungsteil  wird fortgesetzt. Denn nur durch das
 Erkennen der Fehler und das richtige Korrigieren, kann sich der
 Keeper optimal verbessern.
 Hier in der Torwartschule bekommt jeder die nötige Aufmerksamkeit
 die er braucht um sich weiterzuentwickeln. Die Torhüter bekommen
 die Zeit um die Technik richtig umzusetzen und anzuwenden. Es wird
 in einer kleiner Gruppe trainiert, wo jeder die Fehler des anderen
 mitbekommt und somit weis, worauf er zu achten hat.
Der Einstieg ist jeder Zeit möglich
Die Torwartschule bietet für jeden Torwart das richtige Einstiegspaket an. Der
Keeper kann wählen zwischen verschiedenen Stundenpakete oder Jahresticket.
Die Stundenpakete haben den entscheidenden Vorteile, dass wenn der Torwart
mal nicht trainieren kann (Verletzung oder Schule), er die versäumte
Trainingseinheit einfach hintendran hängen kann und ihm somit nichts verloren
geht. Außerdem ist somit immer sein Platz in der Torwartschule reseviert und
er kann sicher sein, so immer trainieren zu können. Beim Saisonticket ist es
genau so, fällt der Torwart für längere Zeit aus, werden ihm die versäumten
Stunden gut geschrieben und die Vereinbarung verlängert sich entsprechend.
Auch sind die von den Torhütern gewählte Pakete übertragbar in die neue
Saison, somit ist der Einstieg jeder Zeit möglich.
Dieses und vieles  mehr, macht das Konzept der Torwartschule so besonders
und einzigartig im Rhein-Neckar-Raum.